« Die besten Winterhotels der Schweiz | Start | Heisse Kufen und 16 schnelle Beine »

26. Januar 2011

Neue Gondelbahn in Rekordzeit

Images               Images-2               Images-3

Man schrieb den 16. Januar 2010, als die 26-jährige Gondelbahn auf die Videmanette wegen eines technischen Zwischenfalls das Zeitliche segnete. Vom Beschluss des Verwaltungsrats der Bergbahnen Destination Gstaad AG für einen Neubau bis zur Inbetriebnahme am 24. Dezember 2010, genügten lediglich 300 Tage.

Nach der Analyse verschiedener Anlagenkonzepte fiel der Entscheid für den Bau einer kuppelbaren Achter-Gondelbahn mit leicht geänderter Linienführung und ohne Mittelstation. Die Standorte der neuen Berg- und Talstation sind identisch geblieben, wenngleich auch um einiges grösser als ihre Vorgänger. Eine zusätzliche Komfortverbessserung verspricht der Ausgang von der Bergstation auf die Skipisten. Dieser führt in Zukunft durch einen Tunnel und nicht mehr über die Sonnenterrasse des Bergrestaurants.

Die neue Bahn mit ihren komfortablen Achter-Gondeln überwindet auf einer Länge von 3094 Meter eine Höhendifferenz von 1183 Meter. Die Fahrzeit von Rougemont auf die Videmanette – auch die Dolomiten von Gstaad genannt – beträgt zehn Minuten. Für den Skiplausch ist die neue Bergbahn von besonderer Bedeutung, dient sie doch als der westliche Haupteinstiegspunkt in das 70 km Pisten umfassende Teilgebiet Eggli – La Videmanette.

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a0133f2de35ea970b0148c7f03cc0970c

Listed below are links to weblogs that reference Neue Gondelbahn in Rekordzeit:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.


-->



Kategorien


Meine weiteren Konten

Facebook Google Plus