4 posts categorized "Wanderung"

01. Juni 2015

Hotel Alpine Lodge Gstaad bietet noch mehr Mehrwert - Natürlich aktiv!

Gäste der Alpine Lodge in Saanen-Gstaad profitieren in diesem Sommer von einem noch umfassenderen Aktivitätenprogramm. Von Mitte Juni bis Mitte September steht neu täglich eine Outdoor-Aktivität auf dem Programm. Teilnahme an sämtlichen Aktivitäten ist für alle Hotelgäste kostenlos.

Alle Aktivitäten finden in Zusammenarbeit mit einem professionellen, zertifizierten Anbieter statt und werden von ausgebildeten Outdoor-Fachkräften begleitet. Bei allen Touren werden die Teilnehmer umfassend mit der Infrastruktur, der Route, den Sicherheitsmassnahmen- und Vorschriften sowie den speziellen Gegebenheiten vertraut gemacht.

Im Programm steht beispielsweise das bei allen Wasserfreunden beliebte Rafting auf der Saane von Gstaad nach Rougemont. Flussabwärts begleitet wird der Nachwuchs ab 10 Jahren von ortskundigen Bootsführern. Selbstverständlich sind aber auch die Eltern an Bord willkommen.

Rafting Konvoi hinten

Schon ab 8 Jahren sind die Kids beim Indiana Jones rund um den Hornberg mit dabei. Ob beim Bezwingen des Klettersteiges, beim Flying Fox oder beim Abseilen. Spass in freier Natur ist garantiert.

Beim Tagesprogramm «Klettern» zeigt ein Guide den Teilnehmern ab dem 8. Altersjahr die wichtigsten Regeln im Umgang mit Seil und Sicherungstechnik. Dabei wird in den Klettergärten gelernt, schon wie ein richtiger Bergsteiger auf festem Fuss zu stehen.

DSC_8310

Je nach Gästewunsch wird am Wandertag der Schwierigkeitsgrad angepasst. Geführt werden die Wanderungen von einem einheimischen Guide der die schönsten Flecken der Region kennt. Wanderer ab 10 Jahren geniessen dabei ganz unbeschwert die unberührten Landschaften und Bergseen und bestaunen die imposanten Wasserfälle – einfach wunderbar wanderbar!

Im Seilpark in Zweisimmen stehen fünf Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zum Erkunden bereit. Dabei sind zwei Parcours schon für Kinder ab einer Körpergrösse von 1,2m geeignet. Unter fachkundiger Betreuung fordern abwechslungsreiche Seilbrücken, verrückte Tyrolliennes und wagemutige Sprünge in Höhen von 3 bis 22 Meter über dem Boden die Teilnehmer.

Eichhörnchen 3

Ein Mountain Bike-Netz von nicht weniger als 140km will erst einmal erkundet, respektive erfahren werden. Kids ab 8 Jahren können dabei sein, wenn die MTB-Fahrt vorbei an lieblichen Landschaften des Saanenlandes über sanfte Hügel wunderschöne Blumenwiesen und jungen Wäldern führt. Begleitet wird die Tour von unseren lokalen Mountain Bike-Guides.

DSC_0169

Neu im Programm ist dabei auch eine Mountain Bike-Tour, die vom ehemaligen MTB-Schweizer Meister Bruno Tschanz begleitet wird. Biken auf den Spuren eines Champions – für die Gäste der Alpine Lodge wird der Traum Wirklichkeit... und ist selbstverständlich ebenfalls im Übernachtungspreis inbegriffen.

Ebenfalls kostenlos stehen für unsere Gäste zehn neue Scott-Mountainbikes sowie zwei neue Scott-Elektrobikes zur Ausleihe bereit. So beginnt das Bike-Erlebnis schon direkt vor der Haustüre...!

Zurück von den Erlebnissen in der freien Natur des wunderschönen Saanenlandes werden unsere Gäste zur tradtionellen «Tea Time» geladen. Ob auf der Terrasse, ob im Garten oder ob in der gemütlichen Lounge: bei einer schmackhaften Tasse Tee und einem feinen Stück Kuchen lässt es sich wunderbar von den «Strapazen» erholen. Selbstverständlich sind alle Hotelgäste zur «Tea Time» herzlichst eingeladen!

Zu erwähnen gilt auch, dass in der preiswerten «Gstaad easyacces card» nebst unbeschränkten Fahrten mit Bergbahnen, öffentlichen Verkehrsmitteln und diversen Angeboten zur attraktiven Freizeitgestaltung neu auch ein Fonduerucksack inbegriffen ist. Frische Bergluft macht bekanntlich Appetit. Chees!

IMG_0861

 

10. Juli 2011

Mit dem GPS auf Schatzsuche: So ist Wandern auch des Nachwuchs Lust

Die Alpine Lodge Gstaad-Saanen schiebt dem Wander-Verdruss der Kinder einen Riegel vor. Mit dem GPS ausgerüstet geht es los auf die spannende Schatzsuche – natürlich per Pedes. 

     Ic-mapping          Cf-PN62STTOPOlg         Images

Wie wiit isch es no? Ich mag nüme! Das isch mega langwilig! Überhaupt nöd cool!

Der Unmut macht sich schon bei der Planung des Tagesprogramms breit. Und spätestens wenn es gilt, den Rucksack zu packen und das entsprechende Schuhwerk zu schnüren, erreicht das Nörgeln beim Nachwuchs einen ersten Tiefpunkt. Wanderfreudige Eltern können mehr als nur ein Lied darüber singen, wie schwer es ist, die Jungmannschaft für die angesagte Wanderung aus dem Haus zu locken, geschweige denn zu begeistern. Und weil das Jammern oftmals auch unterwegs nicht enden will, sinkt die Freude am prächtigen Wandererlebnis auch bei den Eltern schon bald ins Mittelmass und tiefer.

Das muss nicht sein! Die Alpine Lodge Gstaad-Saanen hat für ihre Gäste ein Angebot lanciert, welches den Kindern eine spannende, abwechslungsreiche und «leichtfüssige» Wanderung verspricht – und auch die «grossen Kinder» haben sicher ihren Spass daran:

«GPS-Wandern verbunden mit Schatzsuche» heisst die Zauberformel für die Wanderfamilie. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät (Global Positioning System) des renommierten Spezialisten Garmin geht es los auf die «elektronische Schnitzeljagd». Dabei nehmen die handlichen GPS-Empfänger Kontakt mit mehreren Satelliten auf und lotsen die Wanderer durch das wunderschöne Saanenland oder angrenzende Regionen. Nun heisst es Suchen der fünf versteckten Schätze, die in den Wäldern verscharrt, an Geländer geknotet oder auf andere Art zwar gut versteckt, aber mit einigem Geschick eben doch auffindbar sind.

Zur Freude der Nachwuchswanderer finden sich in den Schatztruhen etwa ein Malbuch, ein Kompass, Farbstifte, Plastik-Tierchen oder andere kleine Belohnungen.

Die «elektronischen Schatzsuchen» sind auf fünf unterschiedlichen Routen ausgelegt, u.a. auch am Lauenensee, in der Gegend um Rougemont oder auf dem Rellerli. Die kürzeste Schatzsuche dauert etwa eine Stunde, die längste GPS-Wanderung rund vier Stunden. Die Ausleihe der GPS-Geräte ist für die Gäste der Alpine Lodge kostenlos.

29. Mai 2011

Die 125 besten Hotels der Schweiz - die Alpine Lodge ist wieder mit dabei!

So wurde bewertet:


Karl Wild ist Verfasser des Hotel-Ratings der SonntagsZeitung, das zum zehnten Mal erscheint. Er und sein Team, ein Dutzend Spezialisten aus Hotellerie und Tourismus sowie Vielreisende, haben alle im Hotel-Rating aufgeführten Häuser besucht. Um die Chancengleichheit zu wahren, werden nur Hotels mit mindestens zwölf Zimmern und eigenem Restaurant aufgenommen.

Images

Wichtigste Grundlage für das Rating bilden die folgenden Kriterien:

- Wertung der massgeblichen Hotel- und Restaurantführer
- Qualitätskontrollen führender Hotelvereinigungen
- Investitionstätigkeit
- Gastfreundschaft
- Charisma und Innovationsfreude des Hoteliers
- Charakter und Originalität des Hauses
- Lage, Umgebung und Freizeitangebot
- Preis-Leistungs- Verhältnis
- Kategorienspezifische Angebote
- Subjektiver Gesamteindruck

31. März 2011

Love Story auf dem Wasserngrat

Legendäre Skitrophäen, megasteile Abfahrten, Adleraussichten und Genusstouren. Dies verbindet man mit dem Wasserngrat mit seiner roten, blauen und schwarzen Piste, dem Gourmet-Restaurant auf der Bergspitze und den prominenten Gästen. 

Images
Ein kosmopolitischer Club:

Das grosse Wasserngrat "Derby" galt als grosses Skisportereignis -, wohl vor allem dem begeisterten "Rita - Hayworth-Cup" wegen. Diese Trophäe wurde von der damals weltberühmten Hollywood-Diva Rita Hayworth, welche auch ein langjähriger Gstaad-Gast war, gestiftet. Auch andere namenhafte Persönlichkeiten fühlen sich seit Jahren auf dem Wasserngrat zu Hause. 1956 gründeten begeisterte englische Touristen sogar den "Eagle Club", welcher heute noch existiert und Members aus ganz Europa zählt. Dem milionenschweren Club sind auch die heutigen Freuden zu verdanken: Die Bahn wurde zu 90% von den "Eagel's" finanziert. Es wird gemunkelt, dass sogar ein Agent der britischen Mission zu den Gönnern gehört...

Der Erlebnisberg für Liebhaber

Es ist ein echter Geniesserberg. Damit meint jeder die rote, blaue und schwarze Piste sowie die moderne Bahn und das Top - Bergrestaurant. Auch die Rundsicht auf der Terrasse scheint für Könige gemacht zu sein. Die Talstation Gstaad/Bissen ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Von dort fährt die Bahn innerhalb von sechs Minuten zum Gipfel. Das non plus ultra für Sportler ist der " Tiger Run". "Wer einmal auf dem Wasserngrat gefahren ist, kommt immer wieder hieher zurück". 

Wie's scheint eine Love-Story der ganz besonderen Art. 





Kategorien


Meine weiteren Konten

Facebook Google Plus