4 posts categorized "Alpine Lodge"

23. Juni 2012

Die fleissigen Bienen beim Heuen und neu packen die Gäste der Alpine Lodge Gstaad - Saanen mit an.


Prächtige Bergmatten, sattgrüne Alpweiden und üppige Kräuterteppiche: Die Natur verwöhnt das Saanenland. Damit die Wiesen der Region Gstaad weiterhin ihren lieblichen Stempel aufdrücken, pflegen die einheimischen Bauern ihr Land mit viel Fleiss, Wissen und Liebe. Neu können die Gäste der Alpine Lodge Gstaad - Saanen mit anpacken.

Cows_raphael_faux

Der Duft des frisch gemähten Grases schlängelt sich in die Nase. Wer die Augen schliesst und das Wiesenparfüm tief einatmet, spürt Kraft für neue Taten. Und diese kann die Familie Reichenbach gut gebrauchen.

Von Juli bis September 2012 greifen Alpine Lodge-Gäste der Familie Reichenbach aus Lauenen während der Heuernte unter die Arme. Am Nachmittag geht es los: Ab 13.30 Uhr weihen Julia und Ueli Reichenbach ihr neues Team in die Geheimnisse des Heuens ein.

   

Die Pausen haben es in sich:

Schon kurze Zeit später stehen die tüchtigen Heuer bereits im Einsatz: Sie rechen das gemähte Gras zusammen. „Dies hat jedoch seine Tücken“, weiss Ueli Reichenbach, „da einzelne Hänge steil sind.“ Ganz zum Schluss sammelt Ueli Reichenbach das Gras mit dem Ladewagen ein und befördert es in den Stall zu den Kühen und Pferden. Für ein feines Nachtessen steht den Vierbeinern somit nichts mehr im Wege.

Zwischendurch erfahren Alpine Lodge-Gäste während den Pausen allerlei Wissenswertes aus dem Leben einer einheimischen Bauernfamilie. Bei fünf Kühen mit Jungtieren, zehn Pferden – davon zwei Fohlen -, einem Hund und einer Katze bleibt genügend zu tun auf dem 14 Hektaren grossen Betrieb. Allerdings können die Reichenbachs von der Landwirtschaft alleine nicht leben. „Als Zusatzerwerb bieten wir Kutschenfahrten an und sind in der Pferdezucht aktiv“, erzählt Ueli Reichenbach. Auch das Einfahren für künftige Kutschenfahrten und das Anreiten von Jungpferden zählt zu den wirtschaftlichen Standbeinen der Familie. Julia und Ueli Reichenbach führen den Betrieb in der vierten Generation.Lauenen_see10

Hobelkäse gegen Bärenhunger:

Gegen 17 Uhr ist das Tagwerk vollbracht und langsam knurrt den Alpine Lodge-Gästen sicherlich der Magen. Mit dem selbst gemachten Hobelkäse der Familie Reichenbach, einem kräftigen Schluck Bergquellwasser oder einem süffigen Weisswein aus der Region verfliegen Hunger und Durst im Nu. Ein erlebnisreicher Tag neigt sich dem Ende zu.

19. April 2012

Jetzt Alpine Lodge Gutscheine direkt bestellen!

Es steht wieder einmal ein Geburtstag im Freundeskreis an und noch kein passendes Geschenk? Dann aber los  und einen einzigartigen Geschenkgutschein der Alpine Lodge bestellen.

Unseren neuen Gutscheinbereich auf unserer Website oder auf unserer Facebook-Seite entdecken und direkt einen Alpine Lodge Wertgutschein, Restaurantgutschein, Uebernachtungsgutschein oder eines unser neuen Packages, z. B. inkl. Alpenrundflug, schenken.

Schleife_de

10. Februar 2012

Faszination Seen und Berge

Vom 09. April 2012 bis 30. Juni 2012 offeriert die Alpine Lodge Gstaad - Saanen eine einmalige Kombination von Berg- und Seenwelt. Gäste erhalten pro Buchung der 7-Tages-Pauschale eine Fahrt in 1. Klasse für im weltberühmten Crystal-Panoramic-Express der Montreux-Berner Oberland-Bahn von Gstaad nach Montreux und zurück. In perfekter Harmonie mit der Natur erleben Sie die wunderbaren Kulissen im faszinierenden Wechselspiel der Berner und Waadtländer Alpen mit der Seelandschaft am Genfersee. Unser Team empfiehlt eine Besichtigung des Schlosses Chillon, die Weingebiete der Lavaux oder einen Abstecher in die Weltstadt Genf. 

                    Oldtimer-Postauto trifft Oldtimer-Zug                    Begegnung im Panoramazug

Frühling in Gstaad heisst aber auch:

bei erlebnisreichen Wanderungen die herrliche Bergwelt erleben, auf dem Alpin-Golfplatz entspannen, beim Tennis seine Kräfte messen, auf Spurensuche nach traditionellem Handwerk und einheimischer Kultur gehen oder einfach nur entspannen - zum Beispiel in unserem neu renovierten AlpineSpa oder bei einer wohltuenden Massage.

Sieben Uebernachtungen inklusive der Teilnahme am reichhaltigen Frühstücksbuffet, dem 4-Gang Wahlmenü im Rahmen der Halbpension, Tee-time mit hausgemachten Torten und Kuchen, relaxen in der Bio- oder Finnischen Sauna, tiefluft hoeln im türkischen Dampfbad, planschen im Innen- und Aussenschwimmbad, Relaxen in der Wellnesslounge, sowie Muskeln lockern im Fitnessraum  und vieles mehr kosten  805.00 Schweizer Franken pro Person im Doppelzimmer für sieben Nächte (Einzelzimmerzuschlag CHF. 30.00 pro Tag).

10. Juli 2011

Mit dem GPS auf Schatzsuche: So ist Wandern auch des Nachwuchs Lust

Die Alpine Lodge Gstaad-Saanen schiebt dem Wander-Verdruss der Kinder einen Riegel vor. Mit dem GPS ausgerüstet geht es los auf die spannende Schatzsuche – natürlich per Pedes. 

     Ic-mapping          Cf-PN62STTOPOlg         Images

Wie wiit isch es no? Ich mag nüme! Das isch mega langwilig! Überhaupt nöd cool!

Der Unmut macht sich schon bei der Planung des Tagesprogramms breit. Und spätestens wenn es gilt, den Rucksack zu packen und das entsprechende Schuhwerk zu schnüren, erreicht das Nörgeln beim Nachwuchs einen ersten Tiefpunkt. Wanderfreudige Eltern können mehr als nur ein Lied darüber singen, wie schwer es ist, die Jungmannschaft für die angesagte Wanderung aus dem Haus zu locken, geschweige denn zu begeistern. Und weil das Jammern oftmals auch unterwegs nicht enden will, sinkt die Freude am prächtigen Wandererlebnis auch bei den Eltern schon bald ins Mittelmass und tiefer.

Das muss nicht sein! Die Alpine Lodge Gstaad-Saanen hat für ihre Gäste ein Angebot lanciert, welches den Kindern eine spannende, abwechslungsreiche und «leichtfüssige» Wanderung verspricht – und auch die «grossen Kinder» haben sicher ihren Spass daran:

«GPS-Wandern verbunden mit Schatzsuche» heisst die Zauberformel für die Wanderfamilie. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät (Global Positioning System) des renommierten Spezialisten Garmin geht es los auf die «elektronische Schnitzeljagd». Dabei nehmen die handlichen GPS-Empfänger Kontakt mit mehreren Satelliten auf und lotsen die Wanderer durch das wunderschöne Saanenland oder angrenzende Regionen. Nun heisst es Suchen der fünf versteckten Schätze, die in den Wäldern verscharrt, an Geländer geknotet oder auf andere Art zwar gut versteckt, aber mit einigem Geschick eben doch auffindbar sind.

Zur Freude der Nachwuchswanderer finden sich in den Schatztruhen etwa ein Malbuch, ein Kompass, Farbstifte, Plastik-Tierchen oder andere kleine Belohnungen.

Die «elektronischen Schatzsuchen» sind auf fünf unterschiedlichen Routen ausgelegt, u.a. auch am Lauenensee, in der Gegend um Rougemont oder auf dem Rellerli. Die kürzeste Schatzsuche dauert etwa eine Stunde, die längste GPS-Wanderung rund vier Stunden. Die Ausleihe der GPS-Geräte ist für die Gäste der Alpine Lodge kostenlos.





Kategorien


Meine weiteren Konten

Facebook Google Plus